Cashback in einer neuen Dimension!

Das reebate-Prinzip:

Immer mehr Händler stellen dir neben dem Papierbeleg auch eine digitale Kopie des Kassenzettels zur Verfügung. Mit der reebate App kannst du diese ganz einfach auf dein Handy holen. So behältst du den Überblick über deine Ausgaben und kannst sogar bares Geld von deinen Lieblingsmarken zurück holen. Einmal richtig eingerichtet, läuft’s vollautomatisch.

Im Supermarkt einkaufen

Kaufe deine in der App beschriebenen Lieblingsprodukte.

Digitalen Kaufbeleg prüfen

Lasse den digitalen Kaufbeleg deines Händlers automatisch prüfen.

Einfach Geld verdienen

Schüttle dein Handy und wir zahlen dir dein Guthaben aus.

Ob Android oder iOS

Egal auf welchem Betriebssystem: Deine reebate-App steht Dir immer zum Geld sparen zur Verfügung. Und das komplett kostenlos!

 

google-play-badge  app-store-badge

Komplett neues Design.

FAQs – häufig gestellte Fragen

Immer mehr Händler stellen dir neben dem Papierbeleg auch eine digitale Kopie des Kassenzettels zur Verfügung. Diese Händler können dann auch meist von der reebate App unterstützt werden. In der Schweiz gehören dazu aktuell:

  1. Migros
  2. Coop
  3. Coop@Home

reebate unterstützt aber auch reine Online Händler:

  1. Amazon
  2. und hunderte weiterer Online Händler, die bei Paypal-Zahlung im Paypal-Beleg die gekauften Waren auflisten.

Während Online Händler immer einen digitalen Kaufbeleg verschicken, haben die Handelsketten unterschiedliche Anforderungen, um digitale Kassenzettel verfügbar machen zu können. Dies kann z.B. die Nutzung einer ganz bestimmten Kundenkarte wie z.B. ‚Cumulus‘ sein.

Vergiss‘ daher bitte nicht, für die Anbindung deiner Lieblingshändler in der reebate App unter „Meine Händler“ entsprechende Voreinstellungen zu machen. Mit nur wenigen Klicks hast du deine App bald so konfiguriert, dass künftig nach dem Einkauf wie von selbst bares Geld zu dir zurück kommt.

Wenn du sicher gehen möchtest, dass ein Reebate für dich später einlösbar ist, solltest du ihn unbedingt reservieren. Manche Aktionen sind vom Sponsor der Kampagne in der Menge oder Ausgabezeit begrenzt worden und nicht jederzeit nachträglich reservierbar.

Wenn du vergessen hast, einen noch sichtbaren und nun einzulösenden Reebate zu reservieren (und für den der Beleg noch nicht in der App angekommen ist), kannst du die Reservierung nachholen. Anschliessend erfolgt die Einlösung automatisch, sobald der Beleg in der App angekommen ist (sofern das Datum des Beleges im Gültigkeitszeitraum des Reebates liegt).

In der Regel nur Sekunden. Dafür haben wir uns extra viel Mühe mit unserer Automatik-Software gegeben. Bei der Nutzung anderer Cashback Apps hatte uns immer die Vorstellung gestört, dass da irgendwelche fremden Menschen auf unsere sensiblen Einkaufsdaten schauen – von der ganzen Warterei mal abgesehen.
Das ist eher ungewöhnlich. Vermutlich ist es eine dieser Ursachen:

1) Der Reebate war zuvor nicht reserviert worden.

2) Der digitale Kassenzettel ist nicht in der App angekommen. Zum Überprüfen kannst du von der frisch gestarteten App (mit der angezeigten Reebate-Liste) zweimal nach links wischen (hinüber zur Liste mit allen Deinen Belegen). Wenn der Beleg dort nicht zu sehen ist, klickst du auf „Aktualisieren“ (ganz oben rechts) oder ziehst die Liste einmal herunter und lässt sie wieder los. Klicke in der Auswahlliste den Eintrag, wo deiner Meinung nach der Beleg zu finden sein müsste. Falls der Kassenzettel bei der folgenden Suche nicht dabei ist, stimmen vielleicht deine Händlereinstellungen nicht. Öffne dazu das Hauptmenü (Klick ganz oben links) und wähle „Meine Händler“. Bitte überprüfe dort, ob du bei dem betreffenden Händler die richtigen Voreinstellungen gemacht hast.

3) Der Beleg ist schon zuvor auf einem anderen Gerät genutzt worden.

4) Der Reebate war zum Zeitpunkt des Kaufs bereits abgelaufen (siehe Gültigkeitsdatum).

5) Du hattest bisher eine der älteren Versionen der reebate App (Version 0.9.xxx) und hast inzwischen das Update auf die neueste Version gemacht (Version 1.0.x). Hier ist zu beachten, dass deine bisherigen Einstellungen für die digitalen Kassenzettel nicht übernommen werden können. Gehe zur erneuten Eingabe der Daten in das Menü unter Menüpunkt „Meine Händler“.

6) Auf dem Kaufbeleg erscheint das Produkt abgekürzt oder zusammen gefasst, so dass die reebate Software den Begriff auf dem Beleg nicht richtig zuordnen kann. In diesem Fall hilft eine entsprechende Info an unseren Support: entweder innerhalb der App (Funktion „reebate kontaktieren“) oder per Mail an support@reebate.com.

Es kann drei mögliche Gründe geben:

1) Der Zeitraum für die Neu-Ausgabe von Reebates für dieses Produkt ist inzwischen abgelaufen.

2) Die Höchstmenge an auszugebenden Reebates ist für dieses Produkt erreicht.

3) Der Sponsor des Reebates hat für die Cashback-Kampagne die Funktion „Nur für interessierte Verbraucher“ aktiviert. Der Hintergrund: es macht wenig Sinn, wenn beispielsweise ein Gutschein für Katzenfutter an einen App-Nutzer ohne Katze geschickt wird – das wäre für ihn nur nerviger Werbe-Müll. Die intelligente reebate Software filtert dann den Reebate vor dem Herunterladen raus. Zu diesem Zweck prüft sie unter anderem, ob sie irgendwelche Artikel für Katzen auf einem der letzten Kassenzettel erkennen kann.

Fazit: Du kannst umso mehr Reebates erhalten, je mehr Kassenzettel du damit sammelst und je mehr du die App verwendest.

Coupons müssen in den Laden mitgebracht und an der Kasse vorgezeigt werden.
Cashback kann man dann einlösen, wenn man gerade Ruhe hat.

Coupons müssen meistens in bestimmten Läden eingelöst werden.
Cashback gibt dir die Freiheit, in wechselnden Läden einzukaufen.

Coupons werden eher von hochpreisigen Läden angeboten. Zusammen mit dem Coupon ergibt sich nicht unbedingt ein günstiges Angebot.
Cashback ermöglicht es dir, auch einen günstigen Laden auszuwählen.

Coupon + Cashback = Extra-Ersparnis. Cashbacks lassen sich oftmals mit Coupons kombinieren. Schlaue Verbraucher sparen damit doppelt.

Cashback bedeutet übersetzt ‚Geld zurück‘ – und das sagt eigentlich schon alles: ein Hersteller belohnt mittels Cashback den Käufer seines Produktes. Nachdem du also sein beworbenes Produkt gekauft hast, zahlt dir der Hersteller als Dankeschön bares Geld zurück.

Ja. Sobald du Guthaben in der App hast, solltest du dich registrieren. Wir hatten reebate ursprünglich mal ohne diese erforderliche Registrierung angeboten. Aber mit der Zeit häuften sich die Fälle, in denen Nutzer ohne Account ihr Handy wechseln mussten (Verlust, Schaden). Wir hatten anschließend immer einen enormen Aufwand, das Guthaben und die Reebates manuell zu finden und in die neue App Installation zu übertragen. Das können wir bei wachsender Nutzerzahl nicht mehr schaffen. Damit du dein Guthaben nicht verlieren kannst (wir wollen auch nicht einfach „Pech gehabt“ sagen müssen), wird die Registrierung erforderlich, sobald der erste Reebate eingelöst wurde. Bis dahin kannst du aber die App problemlos ohne Account ausprobieren.
google-play-badgeapp-store-badge
TV Spot auf YouTube ansehen